MainzZero – Klimaentscheid Mainz

UN-Generalsekretär Antonio Gutteres bringt es in seiner Rede (Auszüge aus der “Energiedepesche) zum 6. Bericht des Weltklimarates (IPPC) auf den Punkt: Sehenden Auges und wider besseren Wissens fahren wir mit Vollgas auf die Klimahölle zu. Deshalb muss JETZT gehandelt werden – sowohl kommunal als auch bundes-, europa- und weltweit. Keiner darf mehr auf den anderen warten, sondern muss aktiv werden. Sei mit dabei und Teil unseres aktiven kommunalen Handelns und melde dich bei uns.

Livestream: AZ-Forum zur Mainzer OB-Wahl

Unter der Moderation von Dennis Rink (stellvertretender Chefredakteur) und der Mainzer AZ-Lokalchefin Julia Krentosch lädt die Allgemeine Zeitung für Montag, 30. Januar um 19 Uhr die Kandidat:innen für die OB-Wahl zum Gespräch ins Verlagshaus der VRM.
Die Diskussionsrunde kann im Livestream auf YouTube verfolgt werden.

Filmabend am 8. Februar: “Der unberechenbare Faktor”

Die Psychologists4Future Mainz zeigen gemeinsam mit Be Wild Film am Mittwoch, 8. Februar um 20 Uhr im CinéMayence den Dokumentarfilm ‘Der Unberechenbare Faktor’.
Mehr Infos unter Termine

Klimastreik am 3. März

Die Liste der klimapolitischen Verfehlungen der rot-grün-gelben Regierung ist lang. Beispielhaft dafür: der katastrophale Zustand des Verkehrssektors. Anstatt den öffentlichen Personen-Nahverkehr (ÖPNV) klimagerecht auszubauen und die Verkehrswende umzusetzen, reißt Volker Wissing seine Klimaziele und stärkt die Interessen der Automobilindustrie. Die Krisen häufen sich und deshalb wird es keine ruhigere Zeit mehr geben, in der man gemütlich Klimapolitik machen kann. Stattdessen braucht es eine Politik, die die Zusammenhänge sieht und Transformation einleitet. Auch und gerade deshalb rufen die Fridays am 3. März wieder deutschland- und weltweit zum Protest auf der Straße auf – auch in Mainz.
Weitere Infos unter Termine.

Podiumsdiskussion mit OB-Kandidat:innen online

„Schritte hin zu einem klimaneutralen Mainz“: Unter diesem Motto luden die Scientist4Future (S4F) am 19. Januar zu einer Podiumsdiskussion mit den OB-Kandidat:innen. Denn Mainz wählt im Februar eine:n neue:n Oberbürgermeister:in und die Frage steht im Raum: Schafft sie/er es, Mainz bis 2030 klimaneutral zu gestalten und wenn ja – wie? Noch ist wenig seit dem Ausruf des Klimanotstands im September 2019 passiert. Unter der Moderation von Anna Lena Dörr diskutierten die Kandidat:innen in der Uni Mainz vor 1.000 Mainzer:innen.
Die Podiumsdiskussion kann unter diesem Link nochmals angesehen werden.

Schnittpunkte bei OB-Kandidat:innen-Gesprächen

Zahlreiche Übereinstimmungen mit den Zielen von MainzZero ergaben die Gesprächen mit den OB-Kandidat:innen Mareike von Jungenfeld (SPD), Nino Haase (parteilos) und Christian Viering (BÜNDNIS 90/Die Grünen). Die Berichte zu diesen Gesprächen unter Berichte.

Vorlesungsreihe „Visions for Climate” an der Uni Mainz

Die Uni Mainz bietet bis 6. Februar 2023 eine interdisziplinäre Vorlesungsreihe „Visions for Climate – Eine Ringvorlesung über den Klimawandel“ an. Diese setzt sich mit positiven Zukunftsvisionen einer klimagerechten Welt sowie den dafür notwendigen Schritten auseinander. Sie wird von Wissenschaftler:innen unterschiedlicher Fachgebiete gehalten, um so jeweils einen unterschiedlichen thematischen Schwerpunkt auf die Aspekte Klimakrise, Klimagerechtigkeit und Nachhaltigkeit zu setzen.
Nächster Vortrag: 30. Januar, 18.15 bis 19.45 Uhr: Klima- und Nachhaltigkeitsbildung (SDG 4) – eine bildungswissenschaftliche Perspektive
Referentin: Prof. Dr. Margarete Imhof, Professorin für Psychologie in den Bildungswissenschaften an der JGU
Weitere Infos auf der JGU-Webseite
Weitere Veranstaltungen unter Termine

Wer wir sind

Wir haben in 2021 das Bürgerbegehren ‘MainzZero – Klimaentscheid Mainz’ organisiert und dabei 13.352 Unterschriften von Mainzer:innen gesammelt. Mit unterschiedlichen Maßnahmen und Aktionen setzen wir uns weiterhin aktiv dafür ein, dass Mainz möglichst schnell klimaneutral wird.
Mehr Infos auf der Seite “Unsere Arbeit, unsere Ziele”

Unsere Vision

Mainz bleibt im Rahmen des ihm zustehenden Budget für die Treibhausgas (THG)-Emissionen, damit das 1,5-Grad-Ziel – 2015 von rund 200 Staaten im Pariser Klimaabkommen beschlossen – eingehalten wird.

Warum eigentlich 1,5 Grad?
Dieser Film erklärt die Hintergründe.

Unsere Mission

Wir bewirken mit MainzZero ein Umdenken in Stadtverwaltung und Politik sowie bei den Mainzer:innen hin zum Erreichen des 1,5 Grad-Ziels. Dazu ist es notwendig, die kommunalen THG-Emissionen um jährlich mindestens 10% im Vergleich zu 2021 zu senken. Die Stadt Mainz muss dazu die Grundlagen schaffen.
Ein wesentlicher Beitrag zum Erreichen dieses Ziels ist unser Verkehrskonzept

Unsere Mission – Beispiel Neubrunnenstraße als verkehrsberuhigte “Grünachse”

„Verkehrswende jetzt!“

MainzZero hat ein 84-seitiges Konzept „Verkehrswende jetzt! – Bausteine für ein Mainzer Mobilitätskonzept“ für einen nachhaltigen, klima- und menschenfreundlichen Innenstadtverkehr ausgearbeitet und in zwei Veranstaltungen vorgestellt.
Mehr Infos und Hintergründe auf der Seite “Verkehrskonzept”

Bildungsoffensive gestartet

Ein fundiertes Hintergrundwissen bei den Mainzerinnen und Mainzern, aber auch bei den Mitarbeitenden in der Stadtverwaltung ist essentiell. Nur so können die nicht mehr zu leugnenden Folgen des Klimawandels eingeschätzt und die dafür notwendigen Entscheidungen der öffentlichen Hand und der Privathaushalte getroffen werden. Deshalb wurde im August 2022 die “Bildungsoffensive Klima” von der vhs Mainz und MainzZero gemeinsam mit dem damaligen Oberbürgermeister Michael Ebling gestartet.
Mehr zum Thema und den Terminen bei der vhs Mainz unter “Bildungsoffensive Klima”

Berichte und Fotos von Veranstaltungen

Berichte und Fotos von Veranstaltungen, bei denen MainzZero beteiligt war, unter Termine

Neues rund um MainZero

Weitere aktuelle Nachrichten, Pressemitteilungen und ergänzende Unterlagen zum Download findest Du auch im Bereich News und Downloads

Alle News anzeigen